Blogsuche:

Wetten, dass…? Mental-Magier mit Buntstiften am Werk

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 28. Januar 2008

Irgendwie ist es komisch, Zaubershows reissen keinen mehr vom Hocker, da man im Voraus schon weiß, dass alles nur Tricks sind. Darum verpackt man eben die Zauberkunst unter anderen Deckmäntelchen. Die Einen geben bei „The next Uri Geller“ ihren Einstand, Andere versuchen es womöglich bei „Wetten, dass…„?

In der letzten Folge von Gottschalks Wett-Show trat der Österreicher Alfred Weber mit seiner Tochter auf. Dabei wettete er, dass er die Farbe von den Buntstiften am Geräusch erkennen kann, wenn seine Tochter Striche auf ein Papier malt. Gesagt getan, nannte Herr Weber immer die richtige Farbe.

Bei Spoony titelt ein aktueller Blog-Beitrag: „Wetten dass“ Buntstift-Beschiss die Zweite!

Bereits 1988 wurde Thomas Gottschalk in der 48ten Folge vom Titanic-Redakteur Bernd Fritz unter dem Pseudonym „Thomas Rautenberg“ mit Buntstiften verarscht. Der Wettkandidat wettete die Buntstifte am Geschmack erkennen zu können. Einige Tage später gab er zu geschummelt zu haben.

Viel lustiger wird das Ganze aber, wenn man bedenkt, dass Alfred Weber im Jahr 2002 schon einmal als Rechnenkünstler in der Sendung war. Damals stellten sich seine Fähigkeiten als simplen mathematischen Trick heraus.

Jetzt könnte man sich fragen: Arbeiten die Redakteure bei „Wetten, dass…“ schlampig? Gibt es kein Archiv? Oder war es letztlich nur Kalkül? Denn das Medienecho ist mal wieder groß.

Zumindest dürften die Zuseher den Schwindel diesmal bemerkt haben und bestraften ihn mit mit einer Wettsieger-Quote von nur 14%. Diese 14% waren warscheinlich auch Zuseher, die an den Weihnachtsmann und „The next Uri Geller“ glauben.

Dem bleibt eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Oder doch? Achja, Alfred Weber bietet unter www.donalfredo.at seine „sensationelle Menatlshow“ an. Uri lässt grüßen. 😉

 

Themenblog oder Mischblog?

Abgelegt unter Blogging by Redaktion am 26. Januar 2008

Neue Blogger stehen am Anfang meistens vor der Frage, über was blogge ich eigentlich? Sicherlich haben die Meisten ein Thema, das sie speziell interessiert, aber wie erfolgreich kann man mit einem Nischenthema denn werden? Andererseits bietet sich die Möglichkeit über Gott und die Welt zu bloggen. Das hat den Vorteil ein breites Publikum anzusprechen und nicht immer auf der Suche nach passenden Themen sein zu müssen.

Ein typischer Themenblog ist Huettenhilfe, dort werden täglich neue Rezepte gebloggt, mit großem Erfolg: Mehrere tausend Besucher Besucher pro Tag. Einen klassischen Mischblog stellt wohl Basic Thinking dar, einer der wohl bekanntesten Weblogs in Deutschland.

Ich selbst führe zur Zeit zwei Blogs: Den Themenblog kilogucker.de und BLOGtotal als Mischblog. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man mit einem Mischblog in kurzer Zeit viele Besucher aufbauen kann. Ich habe mit BLOGtotal in knapp 2 Monaten die Besucherzahlen erreicht, für die ich mit Kilogucker fast ein Jahr gebraucht habe. Immerhin jeweils knapp 1500 Besucher pro Tag.

Wichtig ist vor allem, interessante Beiträge zu schreiben. Es können durchaus Themen sein, die andere Blogger schon abgegrast haben, man muss eben nur einen Tick besser schreiben als die Konkurrenz.

Eine eindeutige Aussage ist daher eigentlich nicht machbar. Es können eben beide Wege erfolgreich sein, ebenso kann man mit beiden Wegen scheitern, wenn man es falsch angeht. Wichtig sind zwei Dinge: Guten Content schreiben und viel Geduld mitbringen!

 

Kostenloses Album von Jayden Lyrics

Abgelegt unter Gutscheine & Sparen,Musik by Redaktion am 26. Januar 2008

Jayden Lyrics - Spiegel der SeeleGestern erreichte mich eine Email von Beatsplush Records, mit der Bitte um Erwähung des neuen Albums Spiegel der Seele von Jayden Lyrics. Jayden wer? Richtig, so ging es mir auch. Allerdings stellt der gute Jayden sein neues Album (EP) kostenlos zur Verfügung, man kann es ganz einfach hier downloaden.

Es ist soweit! Jayden Lyrics, welcher seine EP schon 2007 in den Laden bringen wollte, hat sich jetzt dazu entschlossen sie „For FREE“ ins Internet zu stellen. Hier präsentieren wir euch die „Spiegel der Seele EP“ mit 10 gefühlvollen und abwechslungsreichen Tracks, welche nicht nur den HipHop- Hörern gefallen dürften.

Ich hab mir das gute Stück dann angehört, aber eigentlich bin ich kein wirklicher Fan des deutschen Sprechgesangs. Der Sprachrhythmus und die Texte klingen nicht wirklich neu, wie deutscher Rap eben, nur nicht ganz so „massiv“. Vielleicht hat er ja mit seinem Gratis-Album erfolg und kann später ein paar Tonträger verkaufen.

 

Spiel, Satz, Sieg – Katzentennis

Abgelegt unter Fun by Redaktion am 25. Januar 2008

Ab gehts mit der Katze. Wenn das mal kein Ass wird!

Katzentennis

Bildquelle: pizdaus.com

 

DSDS: Freakshow mit Raymund Ringele

Abgelegt unter Musik by Redaktion am 25. Januar 2008

Fast könnte einem der DSDS-Casting-Teilnehmer Raymund Ringele leid tun. Allerdings sollte man sich wirklich fragen, woher die eigene Fehleinschätzung mancher Kandidaten kommt? Wohl auch von den Ermutigungen des Vaters, der seinem Sohn im Interview durchaus noch Chancen eingeräumt hatte. Aber sollte einem ein Vater nicht eher abraten, als dass man sich vor einem Millionenpublikum blamiert?

Das ist die perfekte Welle… Aber wohl nicht der perfekte Tag. 😉
Ob es nun ein gespielter Zusammebruch war oder nicht, der Kern des Ganzen bleibt der Gleiche. Es gibt eben Leute, die sich extrem in eine Sache hineinsteigern können, völlig blind sind und dann das „böse“ erwachen nicht verkraften. Vielleicht sollte er einen Ringeleton fürs Handy produzieren lassen.

 

SPARENtotal: 5 Euro Gutschein von Amazon.de

Abgelegt unter Gutscheine & Sparen by Redaktion am 23. Januar 2008

5 Euro Amazon.de GutscheinHin und wieder gibt es ja tolle Gutschein-Aktionen. Man kauft sich ein Produkt, auf dem dann ein Gutschein für eine Partnerfirma klebt. Aktuell gibt es bei Pringles eine solche Aktion. Auf jeder Packung befindet sich ein 5 Euro Gutschein für Amazon.

Der Clou: Der Gutschein-Code ist immer derselbe. Also braucht man sich gar keine Pringles kaufen, einfach den Code HXMGAQ4U beim nächsten Kauf angeben und 5 Euro sparen. Die Aktion geht noch bis zum 30.05.2008 und gilt für alles ausser Bücher.

Via sebbi.de

 

DJ Tomekk wurde aus dem Dschungelcamp entfernt

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 23. Januar 2008

DJ Tomekk mit Hitler-GrußWas ist mit DJ Tomekk los? Bei RTL geschehen komische Dinge. Gestern bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ wurde nicht etwa ein Kandidat von den Zuschauern rausgewählt, nein, in einem kurzen und knappen Satz wurde den Leuten vor der Glotze mitgeteilt, DJ Tomekk sei nicht mehr dabei.

Jetzt fragen sich nicht nur andere Blogger, was das Ganze soll, sondern auch ich?

Es gibt wohl Vorwürfe gegen DJ Tomekk, zu denen er selbst Stellung nehmen muss.

Man kann also nur spekulieren: Ist er aus gesundheitlichen Gründen gegangen? Hat er seine Rückenschmerzen nur vorgetäuscht und wurde von RTL gekickt? Hat er andere Camper angepöbelt? Hat er Drogen genommen? Ich bitte um Aufklärung…

Update: Hitler-Gruß und die erste Strophe des Deutschlandlieds waren wohl der Auslöser. Bei Bild gibt es das Skandal-Video. So soll Tomekk schon im Hotel, also noch vor dem Camp-Einzug, entgleist sein.

Was ich komisch finde: Wieso wurde er erst jetzt „entfernt“? Den RTL-Verantwortlichen war das Video sicher nicht erst seit gestern bekannt?

 

The next Uri Geller – Mentalmagier gesucht (Folge 3)

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 22. Januar 2008

Heute kommt der dritte Teil von „The next Uri Geller„. In den ersten beiden Folgen wurden jeweils aus 5 Teilnehmern die vier „besten“ Zauberkünstler in die nächste Runde gewählt. Da jeder Magier schon einmal an der Reihe war, dürften sich ab dieser Folge die Auftritte wiederholen. Ich frage mich, was macht zum Beispiel der Herzstillstand-Mann „David Goldrake“ beim zweiten Mal? Zeigt er uns wie man seinen Daumen von der Hand „abnehmen“ kann? 😉

In der Zwischenzeit sorgte das Thema „Künstlerverträge“ für Gesprächsstoff. Wie stern.de berichtete wurde den Zauberern von der Produktionsfirma ein Vertrag vorgelegt, der es insich hatte.

Darin sollten die „Auserwählten“ bescheinigen, dass sie „über ausgeprägte mentale und intuitive Fähigkeiten, wie etwa Gedankenlesen, Telekinese, Suggestion oder Autosuggestion“ verfügen.
„Als ich den Vertrag bekam, dachte ich zunächst, ich traue meinen Augen nicht“, sagt einer der Casting-Teilnehmer, der sich geweigert hat, den Kontrakt in dieser Form zu unterzeichnen, zu stern.de. „Ich kann doch nicht schriftlich bestätigen, Dinge mit meinen Gedanken bewegen zu können. Diese Fähigkeit habe ich nicht und auch keiner der anderen Kandidaten. Mir persönlich missfällt es sehr, dass die Produzenten der Sendung ständig so tun, als würde dort tatsächlich etwas Übersinnliches passieren.“

Ebenso geht man wohl mit den Gagen sehr knausrig um, selbst DSDS-Kandidaten bäkmen noch mehr pro Auftritt bezahlt. Der Sender scheffelt also durch gute Quoten ordentlich Kohle, während die Zauberkünstler für wenig Geld ihre Tricks präsentieren dürfen.

Ich will heute Abend an dieser Stelle auch einen magischen Versuch starten: Legt alle bitte einen Löffel in das geöffnete CD/DVD-Laufwerk Eures Rechners, setzt einen Link zu diesem Beitrag und drückt am Punkt 22 Uhr die „Schließen“-Taste. Ich garantiere Euch, die Löffel werden reihenweise aus dem Laufwerk hopsen. 🙂 (Natürlich auf eigene Gefahr!)

Die Show wird sicherlich wieder lustig, nicht ohne Grund hat man sie auf der ProSieben-Homepage im Bereich „show_comedy“ platziert. 😉 Also, schnell noch den Feed abonnieren und heute Abend an dieser Stelle live mitkommentieren.

 

Tom Cruise als Prediger bei Scientology

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 22. Januar 2008

Aktuell ist Tom Cruise wieder in aller Munde. Ein inoffizielles Video aus einer Scientology-Versammlung im Jahr 2004 erhitzt die Gemüter. Historiker Guido Knopp verglich die Rede von Tom Cruise in der BamS sogar mit dem Nazi-Propagandachef Goebbels.

„So whattya say, should we clean this place up?“

„Sollen wir die Welt säubern“, lautete seine Frage an die Menge. „Jaaaa“, die lautstarke Antwort der Scientologen!

Das Video ist inzwischen aus Youtube verschwunden. Bei gawker.com gibt es die Version aber noch zu sehen:

Tom Cruise Scientology Video

Via diepresse.com

 

Hilfe, unser Triebwerk löst sich auf!

Abgelegt unter Fun by Redaktion am 21. Januar 2008

Irgendwann ist es eben an der Zeit zu gehen. So dachte es sich wohl auch diese Turbine. An was wohl der Fotograf gedacht hat?

Triebwerk

Bildquelle: pizdaus.com

 



Bitte JavaScript aktivieren!