Blogsuche:

Roman Döbele – Sozialpsychologie und Entwicklungspsychologie

Abgelegt unter Blogging by Redaktion am 20. Juni 2014

Roman DöbeleAls Student an der Universität zu Köln befasst sich Roman Döbele mit Psychologie, welche er umfassender mit aktuellen Themengebieten aus seinem Studienbereich untermalt. Er beschäftigt sich mit den Menschen in den Jahreszeiten und deren Einfluss auf das menschliche Befinden, Bewusstsein und Betroffenheit. Vor allem auf die Bereiche Sozialpsychologie und Entwicklungspsychologie hat er sich spezialisiert und gestaltet für die breitere Öffentlichkeit in modernen Kommunikationsplattformen seine Ideen und Gedanken. Dieses fortschrittliche Annähern auf die allgemeine Gesellschaft auf virtueller Ebene ist ein aktuelles Bewusstsein der wissenschaftlichen Vermittlung, die Roman Döbele praktiziert.

Roman Döbele in den Jahreszeiten

Die Betrachtung der ganzheitlichen Person erfolgt mitunter mit dem Fokus auf die ganze Person, aber um Roman Döbele näher zu umfassen, durchleuchten wir seinen engen Bezug zur Umwelt. Roman Döbele ist ein leidenschaftlicher Psychologiestudent, was man auch in seinem Blog nachlesen kann, und darum wird in den nachfolgenden Absätzen seine Sichtweise kategorisiert.

Der Winter und seine Kälte

Im Winter gibt es nicht viel Sonne und wir erleben oft das schmerzliche Gefühl einer Depression. Auch der Vitamin D Mangel ist eines der Ursachen, doch längst nicht alles. Auch Roman Döbele musste sich schwer durch die Anfangsphasen eines Psychologie-Studiums bemühen und hat an unterschiedlichen Diskussionen seine Gedanken und Hypothesen schwerlich auf theoretischen Grundlagen gebaut.

Herbst und seine psychologischen Begleiter

Dazu schrieb er 2013 einen News-Beitrag in den Kölner Nachrichten und erwähnt die psychologischen Effekte unter den Aspekten eines immer kürzer werdenden Tages und der Änderung der Stimmung. Wie auch in seinem Lebenslauf Auf und Abs auftauchen, sind vor allem die Herbstmonate am wichtigsten für Ruhe und Stille. Im Sommer wurde ausgiebig alle Ressourcen und Kräfte zusammen gesucht und bis zum kommenden Frühling, muss man irgendwie Herbst und Winter durchleben.

Frühlingserwachen

Ein besonderes Augenmerk in Roman Döbeles Untersuchungen ist der Frühling. Im Reichenhaller Tagblatt beschreibt er in kurzen Sätzen die Resultate unserer Sinne im Frühling. Wodurch werden Frühlingsgefühle erweckt, und warum fühlen wir sie wieder pünktlich zur selben Zeit? Roman Döbeles aktuelle Arbeit ist kennzeichnend für die Untersuchung von äusseren Faktoren, die direkt auf den Menschen einwirkt. Somit stehen die Jahreszeiten in direkter Verbindung auf uns Menschen und beeinflussen kreativ auch Roman Döbeles Denken.