Blogsuche:

Banner via eBay verkaufen

Abgelegt unter Blogging by Redaktion am 07. August 2008

Als Experiment hatte ich in den vergangenen Tagen einen Versuch gestartet, einen der 125×125 Banner via eBay zu verkaufen. Nachdem die Direktvermarktung via eBay bei anderen Blogs zu funktionieren scheint, war ich für BLOGtotal eigentlich guter Dinge. Das Dumme war nur, der Banner ging leider nur für ein paar Euro weg. Gründe? Sicherlich die hohe Zahl an Laufkundschaft, also Besucher, die nicht regelmässig vorbeikommen und daher wenig Interesse an einem Bannerplatz haben. Der zweite Grund: Die Zurückhaltung der Bieter, zwar gab es 5 Interessenten, die haben aber alle erst in letzter Sekunde geboten, weswegen der Preis „etwas“ nach unten gedrückt wurde.

Ich würde jetzt mal sagen, dass ich vorerst das Thema eBay-Auktion abhake und die Dinger wieder normal an den „Mann“ bringe. Ärgerlich war jedoch, dass ich den Banner inklusive eBay-Link nach Auktionsende noch aktiv gelassen habe. Dadurch hab ich einen potentiellen Trigami-Kunden verloren, dem meine Preisvorstellungen für ein anderes Angebot zu hoch waren. Bergündung: „Da buchen wir doch lieber bei eBay.“ Über Preise kann man sich ja bekanntlich streiten, aber 4 Euro für einen einmonatigen Werbeplatz sind definitiv zu wenig. Da zeig ich dann lieber künftig gar keine Werbung an, wenn der Platz sich nicht anderweitig nutzen lässt.

 

6 Kommentare zu 'Banner via eBay verkaufen'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Millus sagte,

    am 09. August 2008 um 12:56 am Uhr

    Ist schon komisch mit Ebay. Aber vielleicht klappt es ein anderes Mal besser.
    Ich würde diesen Banner LEIDER SCHON VERGEBEN in nur SCHON VERGEBEN umändern. Das LEIDER klingt ein wenig negativ.

  2. Alex sagte,

    am 09. August 2008 um 2:27 pm Uhr

    Hallo,

    das denke ich auch, so, dass die 4 Euro für einen Werbeplatz auf fast allen Blogs einfach viel zu gering sind. Derzeit läuft meine Sofortkauf-Auktion bei Ebay, wobei ich bisher 2 Werbebanner verkauft habe und 7 sind noch erhältlich. Morgen ist eben Schluss und ich mache mir auch den Kopf, was nun, da ich die Gebühren trotzdem zahlen muss.

    Naja ich werden dann erst in ein paar Wochen nochmals probieren.
    Du kannst aber die Sofortkauf-Auktion mit einem Preisvorschlag starten. Vielleicht kommt da etwas mehr herum.

    Grüsse…

  3. Paul sagte,

    am 10. August 2008 um 7:41 pm Uhr

    Danke, dass war genau die Gedanken Bestätigung die ich gesucht haben. Genau so wie es dir erging, hab ich mir schon gedachte das es mir mal os gehen könnte. Deswegen weigerte ich mich bisher Ebay zu nutzen. Hinzu kommt einfach, dass bei Ebay das Angebot einfach unter den ganzen anderen sinnlosen Verkäufen unter geht.

  4. Dani sagte,

    am 11. August 2008 um 10:04 am Uhr

    Was ich nicht ganz verstehe ist wieso ihr immer über das Geld schimpft..? Wenn ich so lesen dass du diesen Monat nur 1** € eingenommen hast..? Ich glaub damit sollte dein Server hier 3mal bezahlt sein oder täusche ich mich? Eigentlich habe ich immer gedacht sollche Blogs werden aus Spaß betrieben..? Aber scheinbar regiert immer mehr die Profitgier?

    Soll nicht böse gemeint sein aber ich verstehe die Äußerungen nicht ganz. Abgesehen davon brauch man eigentlich keine GbR um mit seiner Seite Profit zu machen?

    ps: Werbung ist nur soviel Wert wie jemand bereit ist zu Zahlen!
    Aber muss schon zustimmen da hat jemand mit den 4 € ein richtiges Schnäppchen gemacht!

    ps2: Schöne Website weiter so!

    Gruß
    Dani

  5. Tobias sagte,

    am 12. August 2008 um 4:09 pm Uhr

    Hallo zusammen,
    mit 150 Euro ist zwar der Server bezahlt, aber bei weitem noch nicht der Arbeitsaufwand und die Kosten für Werbung, Promotion etc. Von daher kann von Profitgier nicht die Rede sein. Eine GbR braucht es im Übrigen nicht, lediglich eine Gewerbeanmeldung und Steuernummer, die es auch für Privatpersonen gibt.

    Der eBay-Versuch ist für mich erstmal als fehlgeschlagenes Experiment abgehakt. Die potentielle Werbekunden kaufen eben nicht bei eBay ein. 🙂 Ebenso werde ich vorerst wohl keine Umsätze mehr veröffentlichen, die negativen Aspekte überwiegen den positiven Verlinkungseffekt.

  6. Alex sagte,

    am 11. September 2008 um 10:08 am Uhr

    Die einschlägigen Blogs schreiben ja relativ ausgiebig über dieses Thema und verfolgt man die bisher erzielten Verkaufserlöse bei eBay, dann lässt sich eigentich nur ein Schluss ziehen, Werbung über eBay verkaufen lohnt nicht.

    Die Spanne geht von 2- 20 Euro, wobei 20 Euro eher die Ausnahme ist. Vielleicht sollte man eher auf Marktplätze wie adscale zurückgreifen, um bessere Preise für seine Werbeplätze zu bekommen.




Bitte JavaScript aktivieren!