Blogsuche:

Umfreiwillige Komik bei Germanys Next Topmodel

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 13. Februar 2009

Die neue Topmodel-Staffel ist gestartet. Allerdings braucht man keine Brille, um zu sehen, dass sich am Format nicht viel geändert hat. Die Jury, bestehend aus Heidi (Model), Peyman (Jurymitglied bei GNTM, der Titel seiner Homepage) und Rolfe (ROFL), beschaut eine Horde von mehr oder weniger ambitionierten „Top“-Modelanwärterinnen, die sich eine Rolltreppe hinunterstürzen. 98% der Mädchen dürfen dann wieder die Treppe nach oben nehmen und brechen dann heulend zusammen, mit Sprüchen wie:

Da hab ich jetzt 3 Jahre darauf hingearbeitet, das war mein Traum, und jetzt…

Bin ich denn nicht hübsch?

Der Rest der Truppen wird dann in einem Bus zum weiteren Casting gekarrt. Wo sich dann schon erste Zickentendenzen zeigen. Die eine Kandidatin findet, dass eine Andere ihre Frisur kopiert hat, ihren Style quasi, und bricht darauf hin auch mit einem Weinkrampf zusammen. Wieder hochgerappelt, stänkert sie vor der Jury. Rolfe fragt sich indessen ob die Gute an Paranoia leidet. Heidi gefällt die Einstellung: „Das Model hat Biss. Die will was erreichen.“ Wie kann es nicht anders sein, es kommen sowohl Original als auch Kopie weiter. Damit man in der nächsten Folge wieder was zum Lachen hat. So ist es eben im Laufsteg-Business, sie ist ein Model und sieht gut aus.

 



Bitte JavaScript aktivieren!