Android 12: Neue Funktionen für schnellere Spiele

Abgelegt unter Gaming by Blogger am 13. Oktober 2021

Wer Android nicht kennt und nicht einmal mit dem Wort etwas anzufangen weiß, ist wahrscheinlich über 60 Jahre alt, lebt isoliert von jeglicher Zivilisation oder hatte schlichtweg noch nie ein Handy oder Internet. Denn seit 2008 kennen die meisten von uns das Wort Android.

Android war einst ein 2003 gegründetes Unternehmen, das 2005 von Google aufgekauft wurde. Damals entwickelte man Software für Mobiltelefone und standortbezogene Dienste. Eine Anwendung sollte etwa die Kamera von Handys bedienen. Die Kompetenz von Androids Machern überzeugte Google und die Idee eines Betriebssystems für mobile Geräte war geboren.

Wir schrieben das Jahr 2008 als das erste Smartphone mit Android erschien. Es war das HTC Dream, das bereits Beschleunigungssensoren und GPS an Bord hatte. Von 2010 bis 2016 veröffentlichte Google selbst Smartphones (die Nexus-Reihe), dann kam die Pixel-Reihe. Die erste wirklich populäre Version von Android war übrigens Version 6. Denn endlich konnte man die Funktion des adoptierbaren Speichers nutzen und auch Speicherkarten mitnutzen und so die Datenrettung im Schadenfall merklich verbessern.

Dann ging es Schlag auf Schlag. Android 10 erschien im Jahr 2019. Version 12 sollte im Herbst 2021 erscheinen.

Wozu Android?

Smartphones und Tablets sind wahre Wunderwerke der Technik. Hier werden große Speicher, große Displays und mächtige Prozessoren verbaut, die High-End Kameras, GPS und so weiter bedienen. Alles das beansprucht den Akku natürlich immens. Damit alle Ressourcen so gut wie möglich genutzt werden können, der Akku aber nicht sofort geleert wird, braucht es ein Betriebssystem für mobile Geräte. Und das ist in dem Fall Android. Im Zuge dessen werden auch die meisten Spiele und Webplattformen für Android programmiert. So kann man beispielsweise in einem Online Casino wie dem Live Casino Vulkan sein Glück versuchen, ohne auf irgendwas verzichten zu müssen. Und Android kann noch viel mehr. Es kann seit Version 10 mit Gestensteuerung bedient werden. Wer mag, kann auch Tastaturen und Computermäuse mit dem Smartphone nutzen, wenn diese mittels Bluetooth verbunden sind. Das sind natürlich nur winzige Ausschnitte aus dem ganzen Fundus der Möglichkeiten, die sich bieten. Für den Nutzer ist Android schlicht und ergreifend die Basis für alles das, was er mit dem Smartphone machen möchte.

Was ist neu bei Android 12?

Derzeit kann man die Beta Version von Android 12 nutzen und probieren. Das sind die Neuerungen, die Sie erwarten:

  • Games lassen sich bereits während dem Download spielen.
  • Mehr Kontrolle über Privatsphäre und Datenschutz.
  • Die Übersicht über die Verbindungen (mobiles Internet, WLAN, Bluetooth) wird intuitiver.
  • Die Benutzeroberfläche wird personalisiert und das Design noch dynamischer.
  • Benachrichtigungen werden künftig anders aussehen, ebenso das Kontrollzentrum.
  • Google berichtet zudem von einem neuen Kamera-Algorithmus.
  • Widgets werden kompakter.
  • Andere App-Stores werden künftig besser eingebunden.
  • Apps wechseln in den Ruhemodus und fressen somit nicht permanent Strom.
  • Der Dienst Nearby Share wird in Android 12 integriert.

Zudem könnte der Sperrbildschirm anders aussehen. So wird die Uhr größer und Google arbeitet hier mit Lichteffekten. Wirkt irgendwie spacig. Zum Google Assistant, der derzeit mittels Sprache bedient wird, sollen sich zwei weitere Möglichkeiten gesellen. Wie das genau aussehen soll, ist noch unbekannt. Sollte Ihr Autohersteller übrigens mit Google kooperieren, kann das Smartphone künftig auch zum Autoschlüssel mutieren. Und damit der Speicher noch besser genutzt wird, setzt man auf einen neuen Komprimierungsstandard bei Bildern. Es ist das EVIF Bilddateiformat.

Was ist mit Huawei?

Wie Sie vielleicht wissen, wurde Huawei die weitere Nutzung von Android untersagt. Zwar werden alle Modelle, die mit Android ausgeliefert wurden, weiterhin supportet, doch neue Huawei-Geräte müssen ohne Android auskommen. Ersetzt wird das Betriebssystem durch Harmony OS. Was das für die Nutzer dieser Geräte bedeutet, ist noch nicht ganz klar. Möglicherweise können sie trotz anderes Betriebssystem auf Android-Apps zugreifen. Vielleicht aber auch nicht. In diesem Fall werden diverse Apps über kurz oder lang auch für Harmony verfügbar sein.

Fazit

Android ist und bleibt nahezu unschlagbar und essentiell für die Nutzung von Smartphones und Tablets. Nur Apples iOS kann mithalten. Windows Mobile wirkt hier eher auf verlorenem Posten. Und wie es mit Harmony sein wird, ist noch nicht absehbar. Auf alle Fälle freuen sich die Nutzer schon auf die neue Version von Android. Denn von Android 12 darf man sich so einiges erwarten. Besonders der neue Look macht neugierig. Und wenn die Performance auch noch besser wird, freut uns das natürlich. Android ist die Schnittstelle zwischen Smartphone und Apps. Nur das beste Betriebssystem holt auch das Maximum aus Ihrem Smartphone heraus. In diesem Sinne sehnen wir den Herbst schon heute herbei und warten sehnsüchtig auf die neueste Version des besten mobilen Betriebssystems der Gegenwart.

 



Bitte JavaScript aktivieren!