Blogsuche:

Geld vedienen mit UseMax Werbung

Abgelegt unter Blogging by Redaktion am 18. Juni 2009

Vor ein paar Tagen habe ich einen neuen Werbepartner getestet, die Rede ist von UseMax Advertisement. UseMax ist recht ähnlich zu Layer-Ads hat aber ein paar wesentliche Vorteile, denn UseMax ist auch für Seitenbetreiber interessant, die keine nervigen Layer einblenden möchten. Hinter den Frame-Ads von UseMax verstecken sich normale IFrame-Banner, die es in verschiedenen Standardgrössen gibt. Der Clou, die Vergütung erfolgt auf TKP-Basis und nicht per Click. So gibt es für 1000 Einblendungen einen Euro.

Wer bereits AdSense einsetzt, kann mit UseMax seine Einnahmen zusätzlich steigern, wenn man noch ein Plätzchen für den Banner findet. Wer einen AdSense eCPM von weniger als 1 Euro hat, kann auch ganz auf UseMax setzen und die AdSense-Anzeigen damit austauschen. Allerdings noch als Hinweis: Einblendungen werden pro User nur alle 3 Stunden gezählt, also kann man den AdSense eCPM nicht 1:1 vergleichen. Man muss eben testen und schauen was rentabler ist.

Zudem garantiert UseMax eine 100% Auslastung an Sponsoren, was auch nicht bei allen Anbietern selbstverständlich ist. Bei Layer-Ads habe ich nur Werte um die 70%.

Ebenso werden die Auszahlungsanträge in einem 14tägigen Intervall bearbeitet. Auch hier wartet ich bei Layer-Ads länger. Wer UseMax testen will, kann sich hier anmelden.

 

4 Kommentare zu 'Geld vedienen mit UseMax Werbung'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Florian sagte,

    am 19. Juni 2009 um 11:23 pm Uhr

    Meiner Meinung nach wird man da ziemlich beschissen. ~350 Einblendungen wurden mir angezeigt, 1100 hätten es eigentlich sein müssen (unique Besucher gemessen mit Google Analytics).

    Mich würde deine Erfahrung dazu interessieren.

  2. Tobias sagte,

    am 20. Juni 2009 um 4:33 pm Uhr

    Ja, ich habe auch weniger gewertete Einblendungen als unique Visitors. Allerdings wird eine Einblendung auch nur gewertet wenn die Seite mindestens 6 Sekunden offen war. Von daher kann es durchaus sein, dass es weniger gewertete Einblendungen sind. Eine bessere Übersicht nach Wertungen im Adminbereich wäre wohl wünschenswert, sonst entsteht wirklich der Eindruck, dass etwas nicht ganz stimmt.

  3. Florian sagte,

    am 20. Juni 2009 um 7:46 pm Uhr

    Jo, aber ich glaube kaum, dass 2/3 der Besucher nach weniger als 6 Sekunden wieder verschwinden, besonders wenn die durchschnittliche Besucherzeit bei mehreren Minuten liegt. Man wird sich wohl damit anfreunden müssen, dass man überall beschissen wird. 😀

    Sind dir Alternativen bekannt?

  4. Tobias sagte,

    am 22. Juni 2009 um 4:13 pm Uhr

    Bei mir kommt es mit den Besuchzeiten in etwa hin, obwohl auf den ersten Blick die durchschnittliche Zeit auch wesentlich höher liegt. Aber es gibt ein paar wenige Besucher mit mehreren Minuten und eben auch recht viele mit weniger als 10 Sekunden. Daneben kann man sich natürlich noch fragen, ob die Zeitmessung in allen Fällen funktioniert (kein Javascript, Werbeblocker, etc.).

    Wirkliche Alternativen, wo man auf Basis vom TKP direkt nach der Anmeldung vergütet wird, sind mir nicht bekannt. Die Display-Ads von Trigami sind recht lukrativ, wenn man denn Angebote bekommt oder AdScale.




Bitte JavaScript aktivieren!