Blogsuche:

Gastartikel: Eine gute Sache?

Abgelegt unter Blogging by Henning Uhle am 11. Dezember 2012

Gastartikel von Henning UhleImmer wieder ist die Rede davon, dass man zusehen sollte, in einem anderen Blog einen Gastartikel zu veröffentlichen. Das sei nämlich für SEO und alles darum herum sehr förderlich. Auch förderlich sei, von Gästen Artikel zu veröffentlichen. SEO, SEO, SEO, immer wieder spielt dieser Begriff eine Rolle. Geht das auch aus einem anderen Blickwinkel?

Ich muss als erstes mal angeben, dass ich selbst begeisterter Blogger bin. Ich schreibe über alles mögliche und beteilige mich damit an allerlei Diskussionen. Aber alle Themengebiete kann ich nun nicht abdecken. Ich nehme da für mich in Anspruch, die Lücke als normal anzusehen. Auch kommt es vor, dass ich nicht immer Zeit habe, alles mögliche zu beschreiben.

Und so habe ich bei mir im Blog die Kategorie „Von Gästen“ eingerichtet. Wer möchte, kann bei mir unter bestimmten Voraussetzungen einen Artikel schreiben. Ich habe das wie folgt geregelt:

Gastautoren erhalten auf meinem Blog auf Anfrage und nach erster Prüfung des Internet einen eingeschränkten Zugriff auf meinen Blog. Sie können Beiträge verfassen, aber nicht veröffentlichen. […] Hat ein Gastautor einen Beitrag verfasst, wird er von mir geprüft und unter dem Benutzer des Gastautors veröffentlicht. Somit wird das Urheberrecht gewahrt, bietet mir aber die Möglichkeit der Kontrolle.

Ich gehe davon aus, dass ein Gastartikel einen gewissen Mehrwert für meine Leser bietet. Deshalb – und natürlich, weil ich Spam und so etwas möglichst vermeiden möchte – prüfe ich jeden Gastartikel vor der Veröffentlichung.

Bisher sind ein paar Gastartikel bei mir erschienen. Es ist nicht die Welt, aber ich will ja auch keinen Blog haben, der von fremden befüttert wird.

Die Geschichte, woanders einen Artikel zu veröffentlichen, finde ich auch recht spannend. Ich versuche, bei anderen dann eben auch einen Mehrwert für deren Besucher und Leser zu bringen. Ob mir das gelingt, kann ich nicht sagen.

So eine Seite wie „Blogtotal“ finde ich recht gut, um einfach mal den eigenen Blog etwas bekannter zu machen. Ich will nirgendwo die Nummer 1 sein. Aber ich hätte es schon ganz gern, wenn man meinen Blog kennt. Und ich denke, dafür sind Gastartikel immer gut.

 



Bitte JavaScript aktivieren!