Blogsuche:

Die optimale Postingfrequenz in Blogs

Abgelegt unter Blogging by Redaktion am 12. November 2008

Nichts ist schlimmer als ein Blog, der nicht regelmässig aktualisiert wird. Wer wochenlang keine neuen Beiträge schreibt, der braucht sich nicht wundern, wenn die Leser nicht regelmässig wiederkommen.

Darum ein wichtiger Grundsatz: Blogs sollten in einem regelmässigen Intervall aktualisiert werden! Das heisst nun aber nicht, dass man täglich 5 Beiträge scheiben muss. Es reichen durchaus nur 1-2 Beiträge pro Woche. Wenn eure Leser wissen, dass mit neuen Beiträgen zu rechnen ist, kommen sie öfter vorbei und schauen ob es etwas Neues gibt.

Ein weiterer Fehler, den viele Blogger machen, ist, dass sie ein bis zwei Wochen gar nichts schreiben und dann wieder 2-3 Beiträge an einem Tag rausklopfen. Von den 3 Beiträgen gehen die ersten beiden garantiert an den Lesern vorbei. Hat man also an einem Tag etwas mehr Zeit um zu bloggen und kann 3 Beiträge schreiben, lohnt es sich, die übrigen 2 Beiträge in die Warteschleife zu legen und ein paar Tage später zu veröffentlichen.

Darum als Tipp: Überleg dir, wieviel Zeit du in etwa pro Woche zum Bloggen findest. Bei 2 Stunden pro Woche und einem Zeitaufwand von 30 Minuten pro Beitrag, sind 4 Beiträge pro Woche realistisch. Hat man ab und an etwas mehr Zeit, legt man zusätzliche Beiträge in die Pipeline für schlechtere Zeiten.

Die Postingfrequenz immer ganz genau einzuhalten, ist natürlich so gut wie unmöglich. Was aber auch nicht tragisch ist, es reicht wenn die Tendenz stimmt.

 

10 Kommentare zu 'Die optimale Postingfrequenz in Blogs'

Die Kommentare per RSS abonnieren


  1. am 12. November 2008 um 4:52 pm Uhr

    No toll… ich habe mehr Ideen und Dinge die ich schreiben will, als ich Zeit habe. *LOL*

  2. Tobias sagte,

    am 12. November 2008 um 4:54 pm Uhr

    Ja, so gehts mir auch. Ich hab aktuell noch 5 Projektideen in der Pipeline.

  3. rniederer sagte,

    am 12. November 2008 um 6:39 pm Uhr

    Ich denke, wer nicht viel Zeit hat, Beiträge zu schreiben, sollte mindestens 2-3 pro Woche schreiben.
    Wer wirklich was auf die Beine stellen möchte (einen Blog mit bis zu 1000 Besucher) sollte da aber schon jeden Tag etwas veröffentlichen. Aber in diesem Thema gehen die Meinungen generell weit auseinander….

    @Tobias:
    Ja, mir geht es im Moment genau so… (3 Projektideen…. und überhaupt keine Zeit)….

  4. x-stream sagte,

    am 12. November 2008 um 7:45 pm Uhr

    Die Zeit… jaja, da geht es den Leuten wie den Menschen….


  5. am 13. November 2008 um 8:48 am Uhr

    Hallo zusammen,

    ich muss zugeben, sehr lange überlegt zu haben, ob ich mich hierzu äußern sollte. Nun soll es so sein.

    Wie oft ein Blogger etwas publiziert soll das Thema sein, doch was er publiziert kommt dabei nicht zur Sprache und exakt das ist aber der Punkt.

    Betrachten wir einmal folgende Fakten (und hier sind Durchschnittswerte Trumpf): Jeder Blogger verfügt über dieselben Möglichkeiten in Sachen Script, Plugins etc. und jeder Blogger kann sein Blog nennen, wie es ihm behagt. So weit – so gut.

    Nun posten zwei Blogger mit der gleichen Frequenz, sagen wir mal, 4 Artikel pro Woche. Bis dahin scheint alles „gleich“ zu sein. Nach ca. 2 Monaten zeigt sich jedoch deutlich, dass Blogger A an Blogger B vorbeizischt, weil die Beitragsthemen weiß-der-Geier-was sind.

    Ergo: das WANN ist nicht von Belang, sondern das WAS. Ein Einzeiler ist fix getippt, was soll das? Ein Blog ist kein Chat…

    Auch ist es stets ein Unterschied, ob ein Blog „just für fun“ oder mit pekuniärem Fokus betrieben wird. Und…

    Steter Tropfen höhlt den Stein. Das Wort TAGESzeitung will es andeuten.

    lG
    Lutz

  6. Tobias sagte,

    am 13. November 2008 um 9:23 am Uhr

    Hallo Lutz,
    du hast natürlich auch recht. Ohne guten Inhalt läuft auch nichts. Deswegen sollte man sich überlegen, wieviel Zeit man für gute Beiträge hat. 😉


  7. am 14. November 2008 um 10:32 pm Uhr

    Also wir machen minnigens 3 am Tag, meist mehr, außer am Wochende, da weniger, dafür aber heftiger. Wir trinken auch wenig, dafür aber oft und dann viel. Außer der Heimleitung, die trinkt selten, dann aber erst wenig und dann viel. Außerdem essen wir immer viel Flaisch. Nie wenig, immer viel. Tier fast egal.

  8. Jens sagte,

    am 22. November 2008 um 10:21 am Uhr

    Ich blogge immer was mir gerade spontan in den Kopf kommt, können mal 3-4 Beiträge am Tag werden, ab und zu auch mal 2-3 Tage gar kein Beitrag…


  9. am 29. Dezember 2008 um 12:07 pm Uhr

    Ich glaube eher das – wenn das Blog erfolgreich sein soll – es min. 3 vernünftige Beiträge pro Tag benötigt. Aber auch dies nützt wenig, wenn man ohne ein Mainstream geeignetes Thema an den Start geht.

    In diesem Sinne


  10. am 28. April 2009 um 6:59 am Uhr

    Ich versuche spätestens jeden 3. Tag einen neuen Beitrag zu posten. Ideen für neue Postings habe ich noch genügend, aber es besteht immer die Gefahr, dass man die Qualität opfert, nur um irgendwas zu schreiben. Damit schadet man sich mit Sicherheit mehr.

    Mein Fazit: Die Qualität hochhalten. Einem ansonsten sehr guten Blog halte ich die Treue bis zu drei Wochen lang ohne neues Posting. Erst dann wandere ich ab.

    Viele Grüße, Svenja




Bitte JavaScript aktivieren!